MAGMA 2015

AuthorMartl
RatingSchwierigkeitsgradAnfänger

Die schärfste Sauce die ich bisher gemacht habe. Enthalten sind nur die schärfsten Chilis der Welt. Caroliner Reaper, Trinidad Scorpio und Bhut Jolokia. Der Name ist mir eingefallen, als ich die Sauce gekocht habe. Die Sauce hat am Schluss ausgesehen wie brodelnde Lava.

ShareTweetSaveShare
Ergibt45 Portionen
Vorbereitung30 MinutenKochen30 MinutenGesamt1 Std
 1,6kg Chili (Caroliner Reaper, Trinidad Scorpio, Bhut Jolokia)
 5 Zwiebel
 5 Karotten
 1 Knolle Knoblauch
 1 Glas gegrillte Paprika in Öl
 5 Tomatillos
 1L Brannwein Essig (Penninger 10%)
 1L Passierte Tomaten
 1 Tube Tomatenmark
 250g Zucker
 100g Salz
 1L HS
1

Öl aus den gegrillten Paprika in den Topf geben und erhitzen.

3

Zwiebel und Karotten klein schneiden und anrösten. Tomatenmark hinzufügen und kurz mitrösten.

5

Alle anderen Zutaten hinzufügen und erhitzen. Immer wieder pürieren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

7

Durch ein Sieb passieren um die übrigen Kerne zu entfernen.

9

Am Schluss nochmals aufkochen und mit Essig, Zucker und Salz abschmecken.

11

Heiß in sterile Flaschen füllen. Im Backofen im Wasserbad bei 100° 30 Minuten einwecken.

KategorieKücheMethode
Nährwertangaben

Portionen 45

Zutaten

 1,6kg Chili (Caroliner Reaper, Trinidad Scorpio, Bhut Jolokia)
 5 Zwiebel
 5 Karotten
 1 Knolle Knoblauch
 1 Glas gegrillte Paprika in Öl
 5 Tomatillos
 1L Brannwein Essig (Penninger 10%)
 1L Passierte Tomaten
 1 Tube Tomatenmark
 250g Zucker
 100g Salz
 1L HS

Directions

1

Öl aus den gegrillten Paprika in den Topf geben und erhitzen.

3

Zwiebel und Karotten klein schneiden und anrösten. Tomatenmark hinzufügen und kurz mitrösten.

5

Alle anderen Zutaten hinzufügen und erhitzen. Immer wieder pürieren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

7

Durch ein Sieb passieren um die übrigen Kerne zu entfernen.

9

Am Schluss nochmals aufkochen und mit Essig, Zucker und Salz abschmecken.

11

Heiß in sterile Flaschen füllen. Im Backofen im Wasserbad bei 100° 30 Minuten einwecken.

MAGMA 2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert