Fluffige Burgerbuns mit Tangzhong/Kochstück

AuthorBaule
RatingSchwierigkeitsgradMittel

Burgerbuns werden oft zu fest, sättigen zu stark, und bringen zu viel schweren Semmelgeschmack mit in den Burger. Das ideale Brötchen hat für mich einen leichten Geschmack nach Milch und Butter, soll möglichst weich, fluffig und leicht sein, und dient eigentlich hauptsächlich dazu sich nicht die Finger schmutzig zu machen.

ShareTweetSaveShare
Ergibt1 Portion
Vorbereitung40 MinutenKochen2 StdGesamt2 Std 40 Minuten
Vorteig: Tangzhong/Kochstück
 45 g Milch
 45 g Wasser
 16 g Mehl 550
Hauptteig
 300 g Mehl Typ 550 + 1 EL zusätzlich
 20 g Brauner Zucker
 110 g Milch
 15 g Hefe (frisch)
 1 Ei
 50 g Butter
 1 TL Salz
Glasur
 1 Eigelb
 1 EL Sahne oder Milch
 Topping nach Geschmack, z.B. Sesam weiß oder schwarz, geröstet
Vorteig
1

Milch, Wasser und Mehl in einem Topf bei geringer Hitze klumpenfrei verrühren, bis eine puddingartige Konsistenz erreicht wurde. Nicht zu viel Hitze zugeben, die Mischung soll nicht anfangen zu kochen!
Tangzhong soll noch lauwarm sein wenn er zum Haupteig hinzugefügt wird.

Hauptteig
2

Milch, Zucker und 1 EL Mehl verrühren und lauwarm erwärmen (~37 Grad).
Hefe unterrühren und 10min lang „aktivieren“ lassen. Am Ende der Zeit sollten sich schon kleine Bläschen gebildet haben.

3

Während der Wartezeit die Butter verflüssigen und lauwarm halten.

4

Alle Zutaten des Hauptteigs inklusive flüssiger Butter und Vorteig ca. 10min verkneten.
Am Ende der Knetzeit wird der Teig etwas klebriger sein wie man es von anderen Teigen vielleicht gewohnt ist. Wenn der Teig zu klebrig ist, lieber nochmal länger kneten, und wenns gar nicht hilft nochmal etwas zusätzliches Mehl darüber stäuben.

5

Teig in eine Gärbox geben, oder zugedeckt ca. 1h bei 21-22 Grad Raumtemperatur gehen lassen.

6

Am Ende der Gehzeit den Teig zu einer Rolle formen und in 6 Teile zerteilen. Aus den einzelnen Teilen Kugeln formen, schleifen und auf ein Backpapier legen

7

Gärbox drüber stülpen, oder wieder mit einem Geschirrtuch abdecken. Nochmal ca. 30min-60min gehen lassen, je nach gewünschter Größe. Umso länger die Stückgare, desto größer die Luftbläschen.

Glasur und Fertigstellung
8

Am Ende der Gehzeit Backofen auf 160-180 Grad vorheizen. Eigelb mit einem EL Sahne oder Milch verrühren, und die Teiglinge damit einstreichen. Anschließend mit Sesam oder Wunschtopping bestreuen.

9

Ca. 20min die Buns goldbraun backen

Wer es dunkler mag, 12min bei 220 Grad!

10

Fertige Buns auf einem Ofenrost abkühlen lassen, damit auch von unten Luft ran kommt und der Boden nicht matschig wird. Nach ca. 12min Abkühlzeit die Druckprobe machen und sich wahnsinnig über das Ergebnis freuen!

KategorieKücheMethode

Zutaten

Vorteig: Tangzhong/Kochstück
 45 g Milch
 45 g Wasser
 16 g Mehl 550
Hauptteig
 300 g Mehl Typ 550 + 1 EL zusätzlich
 20 g Brauner Zucker
 110 g Milch
 15 g Hefe (frisch)
 1 Ei
 50 g Butter
 1 TL Salz
Glasur
 1 Eigelb
 1 EL Sahne oder Milch
 Topping nach Geschmack, z.B. Sesam weiß oder schwarz, geröstet

Directions

Vorteig
1

Milch, Wasser und Mehl in einem Topf bei geringer Hitze klumpenfrei verrühren, bis eine puddingartige Konsistenz erreicht wurde. Nicht zu viel Hitze zugeben, die Mischung soll nicht anfangen zu kochen!
Tangzhong soll noch lauwarm sein wenn er zum Haupteig hinzugefügt wird.

Hauptteig
2

Milch, Zucker und 1 EL Mehl verrühren und lauwarm erwärmen (~37 Grad).
Hefe unterrühren und 10min lang „aktivieren“ lassen. Am Ende der Zeit sollten sich schon kleine Bläschen gebildet haben.

3

Während der Wartezeit die Butter verflüssigen und lauwarm halten.

4

Alle Zutaten des Hauptteigs inklusive flüssiger Butter und Vorteig ca. 10min verkneten.
Am Ende der Knetzeit wird der Teig etwas klebriger sein wie man es von anderen Teigen vielleicht gewohnt ist. Wenn der Teig zu klebrig ist, lieber nochmal länger kneten, und wenns gar nicht hilft nochmal etwas zusätzliches Mehl darüber stäuben.

5

Teig in eine Gärbox geben, oder zugedeckt ca. 1h bei 21-22 Grad Raumtemperatur gehen lassen.

6

Am Ende der Gehzeit den Teig zu einer Rolle formen und in 6 Teile zerteilen. Aus den einzelnen Teilen Kugeln formen, schleifen und auf ein Backpapier legen

7

Gärbox drüber stülpen, oder wieder mit einem Geschirrtuch abdecken. Nochmal ca. 30min-60min gehen lassen, je nach gewünschter Größe. Umso länger die Stückgare, desto größer die Luftbläschen.

Glasur und Fertigstellung
8

Am Ende der Gehzeit Backofen auf 160-180 Grad vorheizen. Eigelb mit einem EL Sahne oder Milch verrühren, und die Teiglinge damit einstreichen. Anschließend mit Sesam oder Wunschtopping bestreuen.

9

Ca. 20min die Buns goldbraun backen

Wer es dunkler mag, 12min bei 220 Grad!

10

Fertige Buns auf einem Ofenrost abkühlen lassen, damit auch von unten Luft ran kommt und der Boden nicht matschig wird. Nach ca. 12min Abkühlzeit die Druckprobe machen und sich wahnsinnig über das Ergebnis freuen!

Fluffige Burgerbuns mit Tangzhong/Kochstück

3 Kommentare

  1. Heute wieder diese Burger Buns gebacken! Bei 220°C im vorgeheizten Backofen für 12 Minuten. Dadurch haben sie eine schöne, dunkle Farbe bekommen. Innen herrlich fluffig und weich wie Watte!

    Weil mir die Milch ausging, hab ich die Hälfte Yoghurt genommen. Geht genauso.

  2. Hab die Buns gerade nachgebacken! Das Ergebnis ist wirklich phänomenal! So fluffig und wattig weich! Ich hab die Menge verdreifacht und musste noch etwas mehr Mehl hinzufügen, da der Teig etwas zu flüssig war. Kann aber auch am Mehl gelegen haben. Aber diese Buns sind jetzt mein absoluter Favorit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert