Gegrillter Rehrücken

AuthorMartl
RatingSchwierigkeitsgradMittel

Wenn man das Glück hat und einen Jäger kennt, bekommt man manchmal ein Reh. Der Rehrücken eignet sich super zum Grillen. Das Fleisch wird ultra saftig und super zart!

ShareTweetSaveShare
Ergibt4 Portionen
Vorbereitung1 StdKochen10 MinutenGesamt1 Std 10 Minuten
 ½ Rehrücken
1

Den Rehrücken zusammen mit der Marinade in einen Plastikbeutel geben und etwas einmassieren. Die Marinade möglichst über Nacht im Kühlschrank in das Fleisch einziehen lassen.

2

Das Fleisch min. 2 Stunden vor dem Grillen aus dem Kühlschrank nehmen.

2 Stunden Timer

3

Die Grillkohlen sollten eine dünne, weiße Asche Schicht haben und gut durchgeglüht sein. Das Fleisch auf den heißen Grillrost legen und 3 - 4 Minuten grillen. Das Fleisch muss aussen knusprig braun werden. Dann wenden und 3 - 4 Minuten auf der anderen Seite grillen. Dann noch ein paar mal wenden, bis das Fleisch rundherum eine schöne Farbe angenommen hat.

4

Die Kerntemperatur des Fleisches sollte ca. 60°C betragen. Am besten verwendet man ein Fleisch-Thermometer. Hat man kein Thermometer kann man feststellen, wie sich das Fleisch entwickelt, indem man mit einer Grillzange das Fleisch immer wieder leicht zusammendrückt. So erkennt man, dass es im Kern noch weicher ist und aussen immer fester wird. Es sollte ca. halb durchgebraten sein.

5

Das Fleisch vom Grill nehmen und vor dem Anschneiden unbedingt nochmal 10 Minuten ruhen lassen!

10 Minuten Timer

6

Das Fleisch quer zur Faser anschneiden und genießen.

KategorieKücheMethode
Nährwertangaben

Portionsgröße 75g

Portionen 4

Zutaten

 ½ Rehrücken

Directions

1

Den Rehrücken zusammen mit der Marinade in einen Plastikbeutel geben und etwas einmassieren. Die Marinade möglichst über Nacht im Kühlschrank in das Fleisch einziehen lassen.

2

Das Fleisch min. 2 Stunden vor dem Grillen aus dem Kühlschrank nehmen.

2 Stunden Timer

3

Die Grillkohlen sollten eine dünne, weiße Asche Schicht haben und gut durchgeglüht sein. Das Fleisch auf den heißen Grillrost legen und 3 - 4 Minuten grillen. Das Fleisch muss aussen knusprig braun werden. Dann wenden und 3 - 4 Minuten auf der anderen Seite grillen. Dann noch ein paar mal wenden, bis das Fleisch rundherum eine schöne Farbe angenommen hat.

4

Die Kerntemperatur des Fleisches sollte ca. 60°C betragen. Am besten verwendet man ein Fleisch-Thermometer. Hat man kein Thermometer kann man feststellen, wie sich das Fleisch entwickelt, indem man mit einer Grillzange das Fleisch immer wieder leicht zusammendrückt. So erkennt man, dass es im Kern noch weicher ist und aussen immer fester wird. Es sollte ca. halb durchgebraten sein.

5

Das Fleisch vom Grill nehmen und vor dem Anschneiden unbedingt nochmal 10 Minuten ruhen lassen!

10 Minuten Timer

6

Das Fleisch quer zur Faser anschneiden und genießen.

Gegrillter Rehrücken

2 Kommentare

  1. Habe heute den Rehrücken zubereitet! Kerntemperatur 55 Grad war perfekt Butterzartes, saftiges Fleisch! Dazu noch etwas gegrillter Speck und Petersilie. Einfach Mega!

  2. Mein erstes selbst zubereitetes Wild, und zugleich das beste Wild was ich bisher auf dem Teller hatte! Klare Nachmachempfehlung, funktioniert auch super mit Stücken aus dem Schlegel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert